Eigene Grundlagen Flashcards Preview

Dermatologie > Eigene Grundlagen > Flashcards

Flashcards in Eigene Grundlagen Deck (13):
1

-Histologie der Haut(schichten)

-Epidermis -

Dermis(=Corium=Lederhaut)

-Subcutis

2

-Zellen der Epidermis •

Hauptzellart

•weitere Zellarten(5)

•Ketatinozyten

1.Merkelzellen

2.Melanozyten

3.Langerhanszellen

4.Makrophagen

5.Mastzellen

3

Epidermis

-Schichtung der Keratinozyten(aufgaben der jeweiligen schichten)

•wie entstehen die schichten(endprodukt)

-Stratum basale (Zellteilung)

-Stratum spinosum (Reaktion auf Entzündungen)

-Stratum lucidum (Keratinisierung)

-Stratum corneum (Abdichtung gegen Wasser, Licht, Bakterien)

•Die Schichten entstehen durch Umformung der Zellen von der unteren bis zur oberen Schicht, Abschilferung als Hornzellen

4

-aus welchen Zellen besteht die Subcutis fast ausschließlich(wodurchen werden sie zusammengehalten)

besteht fast ausschließlich aus Fettzellen, die durch Fasern zusammengehalten werden

5

Aus welchen Schichten besteht die Dermis und welche Zelle finden sich dort.

Dermis:

- Stratum papillare

- Stratum reticulare

Zellen der Dermis:

- Fibroblasten

- Histiozyten - Mastzellen

- Lymphozyten

Zudem: Gefäße, Nervenfasern, Meißner-Tastkörperchen, Schweißdrüsen, Haare

6

-Wie heißt die Haut an Handtellern und Fußsohlen?

•wie heißt sie überall sonst?

•welche drüsen kommen dort vor bzw nicht vor

•welche anderen hautanhangsgebilde kommen dort vor bzw nicht vor

-Leistenhaut (Ausführungsgang von Schweißdrüsen es gibt keine Haare/Talg/Duftdrüsen, dafür viele Meissner Körperchen)

•Die Haut überall anders heißt Felderhaut (es kommen Schweiß- und Talgdrüsen mit Haaren vor, an bestimmten Stellen finden sich Duftdrüsen

7

-wieviel Haare pro cm2 der Haut

Haare: 60 – 700 pro cm2 der Haut

8

-welche Hautdrüsen gibt es?

-Talgdrüsen

-schweißdrüsen

-Apokrine Drüsen

9

-schweißdrüsen

•Form

•woraus bestehend

•lage(hautschichten)

•wo und wie endend

Knäuel von Drüsengängen im Corium oder der oberen Subcutis, der Ausführungsgang durchbohrt die Epidermis.

10

-Apokrine Drüsen

•an welchen Körperregionen vorkommend

•lage endstück

•mündung ausführungsgang

-in den Achselhöhlen, an der Brustwarze, in der Umgebung des Genitale

•stratum reticulare der Dermis

•mündung in Haarfollikel

11

-Talgdrüsen

•an welchem körperregionen sehr zahlreich vertreten?

•wo fehlen sie

•sekretionsart

•in welcher hautschicht

•wo mündung

sind besonders zahlreich und groß an Nase und Stirn, fehlen an Handflächen und Fußsohlen sowie Lippenrot. Die Sekretion erfolgt holokrin.

•Dermis

•Haarfollikel

12

-Haare

•wo entsteht das wachstum im Haar?

•an welchem Teil des haares liegt die Blutzufuhr

•wodurch wird das haar umhüllt

•an welchem teil des haares lagert sich pigment ein

•wie heißt die wachstumsphase des haares(wie lange dauert sie)

•wie heißen die weiteren phasen

-Wachstum in der Haarwurzel

  • Blutzufuhr über die Haarpapille
  • Umhüllung durch zwei Wurzelscheiden
  • Einlagerung von Pigment in der Haarwurzel
  • Wachstumsphasen (Anagenphase) ca. 1 – 3 Jahre, dann Katagenphase und Telogen(Ruhe-)phase

13

Nägel

•an welchen stellen wächst der nagel(3)

•wie wächst der nagel(um wieiviel mm im mon und bis wohin)

 

Wachstum in der Nagelmatrix unter dem Nagelwall(=nagelfalz) und vom Nagelbett her. Die Nagelplatte schiebt sich über das Nagelbett um etwa 3 – 4 mm im Monat bis zum freien Rand vor.