Infektionskrankheiten Flashcards Preview

Dermatologie > Infektionskrankheiten > Flashcards

Flashcards in Infektionskrankheiten Deck (48):
0

Bakterielle Hauterkrankungen

Impetigo contagiosa

Was ist das? Was ist der Auslöser? Wer ist besonders betroffen?

Häufige Hautkrankheit, bei der besonders Kinder betroffen sind.
Sie ist infektiös und wird durch Streptococcus pyogenes und/oder durch Staphylococcus aureus verursacht

1

Bakterielle Hauterkrankungen

Impetigo contagiosa

Wir infektiös ist die Erkrankung?

Die Erkrankung ist hochkontagiös

Klassiche Infektionsquellen sind der Nasen/ Rachenraum, sowie Imetigoläsionen bei anderen Erkrankungen

2

Bakterielle Hauterkrankungen

Impetigo contagiosa

Welche Erreger können die Ursache sein?

Staphylococcus Aureus - großblasige Form

Streptokokkus pyogenes - kleinblasige Form

3

Bakterielle Hauterkrankungen

Impetigo contagiosa

Wie sieht die Klinik aus? Wie und wo tritt es aus?

Zusätzlich treten Bläschen und Blasen auf erythematösem Grund auf, dir teilweise rupturieren

Im Anschluss bilden sich honiggelb-bräunliche Krusten

Auftreten klassischerweise an Hautarealen, die nicht von der Kleidung bedeckt sind: Gesicht!!!!!!!!, Hände

Im Verlauf heilt die Erkrankung meist vollständig ab

Begleitende Allgemeinsymptome:!!!!!!!treten nur selten auf!!!!!!!
- Fieber!!!!
- Abgeschlagenheit!!!!

4

Bakterielle Hauterkrankungen

Impetigo contagiosa

Was sind mögliche Komplikationen?

Poststreptokokken-Glomerulonephritis

5

Bakterielle Hauterkrankungen

Impetigo contagiosa

Wie erfolgt die Therapie?

Bei wenig ausgedehntem Befall: topische Antibiotikabehandlung

Sonst systemisch und lokal Steroide

6

Bakterielle Hauterkrankungen

Erysipel

Was verursacht ein Erysipel am häufigsten?

Beta-hämolysierende Streptokokken

7

Bakterielle Hauterkrankungen

Erysipel

Wie kommt es zum Erysipel?

Vor allem Beta-hämolysierende Streptokokken der Gruppe A (80%)
treten durch kleine Hautläsionen in den Körper ein und breiten sich entlang der Lymphspalten und -gefäße aus.

8

Bakterielle Hauterkrankungen

Erysipel

Eo tritt es oft auf?

Jüngere Erwachsene: Gesicht!!!!!

Ältere Patienten mit ischämischen Ulzera: Unterschenkel!!!!!!!

Andere Körperregionen: Mammae!!!!!!! Oder obere Extremität

9

Bakterielle Hauterkrankungen

Erysipel

Wie sieht es klinisch aus?

- das Erysipel tritt meist asymmetrisch auf und breitet sich in die Peripherie aus
- Wobei oft ein Abstand zur Eintrittspforte vorhanden ist

- Klinisch imponiert eine leuchtend rote Haut, die scharf begrenzt und überwärmt ist und zungenförmige Ausläufer hat!!!!!!!!!!!!!!

- Ödematöse Schwellung mit Spannungsgefühl und Druckschmerz

- Begleitend: hohes Fieber!!!!!!!!, Schüttelfrost!!!!!!!

- Geschwollen Lymphknoten!!!!!!!! möglich

- eventuell entwickeln sich Hämorrhagische Blasen

10

Bakterielle Hauterkrankungen

Erysipel

Was ist bei der Diagnostik zu beschten?

Erregernachweis kaum möglich

Für die Rezidivprophylaxe ist es wichtig, die Eintrittspforte!!!!! der Erreger wie Rhagaden!!!!!! in den Zwischenzehenräumen zu suchen und zu behandeln

11

Bakterielle Hauterkrankungen

Erysipel

Was ist die Therapie?

Mittel der Wahl sind Penicilline!!!!!!!!! i.v. hochdosiert

Evtl. als alternative Erythromycin

12

Bakterielle Hauterkrankungen

Nekrotisierende Fasziitis

Was ist die nekrotisierende Fasziitis?

Schwere nekrotisierende Entzündung von Haut und Weichteilen mit hoher Letalität:

Insbesondere bei Immunsupression, Alkoholismus, DM, Tumor führt der Eintritt von Erregern durch Läsionen oder OPs zu einer raschen Gewebszerstörung -> Kolliquationsnekrose in Faszien, Subkutis und Kutis

13

Bakterielle Hauterkrankungen

Nekrotisierende Fasziitis

Was ist oft der Auslöser?

Oft sind es Beta-Hämolysierende Streptokokken,
Mischinfektionen mit Aerobier und Anaerobier

14

Bakterielle Hauterkrankungen

Nekrotisierende Fasziitis

Beschreibe die Klinik der nekrotisierenden Fasziitis! Was ist am häufigsten betroffen?

Klinik:
- hochrot!!!
- stark geschwollen!!!
- überwärmt!!!
- begleitet von schwerem Krankheitsgefühl und starken Schmerz!!!!!
- Eventuell: Nekrosen, Hämorrhagien, Petechien

Am häufigsten betroffen: Perinealregion!!!!!

15

Bakterielle Hauterkrankungen

Nekrotisierende Fasziitis

Welche Sonderform gibt es?

Fournier-Gangrän:
Es handelt sich um eine nekrotisierende Fasziitis der Genitalregion und des Skrotums!!!!!!!!!!

16

Bakterielle Hauterkrankungen

Nekrotisierende Fasziitis

Was sind die Komplikationen?

SIRS, Sepsis
-> Multiorganversagen

Wenn die Faszien betroffen sind, kann es zu einem Kompartmentsyndrom kommen

17

Bakterielle Hauterkrankungen

Nekrotisierende Fasziitis

Was ist die Therapie?

Binnen 24h eine großzügige Resektion der betroffenen Weichteile

Antibiotikatherapie

18

Bakterielle Hauterkrankungen

Phlegmone

Was sind Phlegmone?

Phlegmone:
Bakterielle Mischinfektion der Dermis und Subkutis durch tiefe Entzündungen oder nach Traumen, die im Verlauf von einer schweren Allgemeinsymptomatik begleitet wird

19

Bakterielle Hauterkrankungen

Phlegmone

Beschreibe die Ätiologie,

Ätiologie-Phlegmone

- entstehen durch den Einschluss verschiedener Erreger, wie Staphylokokken und/oder Streptokokken!!!!!!!!!!! Anaerobier!!!!

- Nach einem Trauma (OP, Stichwunde)!!!! oder per continuitatem(tiefe Entzündung, z.B. Osteomyelitis)!!!!!!!!!!

20

Bakterielle Hauterkrankungen

Phlegmone

Wie ist die Klinik??? Wo tritt sie auf? Wie sieht es aus?

- Die Erkrankung geht vom Ort der Bakterieninokulation aus!!!
- Am häufigsten betroffen sind Bauch, Beine oder Gesäßregion!!!!!

- Es entsteht ein rötlich livides, teigiges Ödem!!!!!
- Welches unscharf begrenzt ist!!!! Und äußerst schmerzhaft!!!!!!!!!

- Allgemeinsymptomatik: Fieber, Lymphadenitis

21

Bakterielle Hauterkrankungen

Phlegmone

Was sind mögliche Komplikationen?

Komplikationen:
Durchbruch der Entzündung und Fistelbildung

Entzündung kann zu Einschmelzung von Weichteilen führen und in eine Sepsis münden

22

Bakterielle Hauterkrankungen

Was ist das SSSS?

Staphylococcal scaled skin syndrom
= Lyell-Syndrom, M. Ritter

1. Durch exfoliative Toxine von Staphylococcus aureus hervorgerufene lebensbedrohliche, blasenbildende Hauterkrankung

2. besonders Neugeborene und Säuglinge sind betroffen

3. Nach der Infektion mit bestimmten Staph. aureus Stämmen kommt es zu einem Exanthem des gesamten Körpers, welches dem Scharlach ähnelt

4. Tödlich durch Sepsis und lokaler Superinfektion

23

Bakterielle Hauterkrankungen

Erythrasma

Was ist das? Wie sieht es aus? Wie ist die Diagnostik?

Oberflächige Entzündung mit Corynebacterium minutissimum, v.a. axillär und inguinal
- Enge Kleidung, Übergewicht und Schwitzen begünstigen es

Das Erythrasma ist scharf begrenzt mit rot-bräunlichen Erythem

Diagnostisch wichtig:
Wood-Licht, die eine rote Fluoreszenz durch die von C. minutissimum gebildete Porphyrine zeigt!!!!!!!!!!!

24

Bakterielle Hauterkrankungen

Kutane Aktinomykose

Was macht das?
Was findet man häufig?

Erreger: Actinomyces israelii

Klinik:
Granulomatöse Knoten in der Mundhöhle!!!!!!!! Und am Kiefer
Es können sich Abszesse und Fisteln bilden
Die haut ist livide verfärbt und Knoten mit harter Konsistenz bilden sich

-> Systemische Antibiotika wie Penicillin, Tetrazyklin o. Amoxicillin

25

Bakterielle Hauterkrankungen

Mykobakterielle Infektionen

1. Wie erfolgt der Nachweis von Tuberkulose?

2. Was ist die Antibiotikatherapie?

1. Kultur, Ziehl-Neelsen-Färbung, PCR

2.
vierfachen Kombination von:
Isoniazid, Rifampicin, Ethambutol und Pyrazinamid

26

Bakterielle Hauterkrankungen

Mykobakterielle Infektionen

Was ist Tuberculosis cutis luposa?

Tuberculosis cutis luposa = Lupus vulgaris

1. Diese häufigste dermale Manifestation tritt v.a. im Gesicht auf!!!!!
- aber auch an den Extremitäten, wobei die Schleimhäute und v.a. die Nase betroffen seien können

2. auf zuvor gesunder Haut entwickeln sich:
- weiche, bräunliche, manchmal Schuppende Papeln!!!!!
- Diese können ulzerieren und anschließend narbig verheilen!!!!
- Präkanzerose!!!!!!!

27

Bakterielle Hauterkrankungen

Mykobakterielle Infektionen

Wie kommt es zu mykokateriellen Infektion?

Was ist die Klinik?

Mykobacterium marium kommt im Wasser vor und tritt über kleine Hautläsionen in den menschlichen Körper ein

Klinik:
- Es bildet sich Wochen später ein bräunlich, erythematöser schuppiger Knoten= tuberkuloides Granulom (Schwimmbadgranulom)

28

Virale Hauterkrankungen

Hand-Fuß-Mund-Exanthem

Wer ist betroffen?

Was ist der Erreger?

Hand-Fuß-Mund-Exanthem

Kinder vor dem 10. Lj sind betroffen

Erreger: Coxsackie-Virus Typ A und B

29

Virale Hauterkrankungen

Hand-Fuß-Mund-Exanthem

Wie ist die Klinik?

Hand-Fuß-Mund-Exanthem

Prodomi(Anfang): selten und kürzer als ein Tag!!!!!
-Durchfall!!
-leichtes Fieber!!
-Bauchschmerz!!

Dann folgt eine Inkubationszeit von 3-6 Tagen!!!

Dann:
-schmerzhafte vesikuläre Stomatitis (Aussparung Lippen, Tonsillen, Rachen)!!!

- Exanthemische Papeln und Papulovesikeln an den Handflächen und Fußsohlen!!!!

- Selten treten leichte Allgemeinsymptome (Fieber, Arthralgien) hinzu!!!!

Die Erkrankung heilt nach etwa 1 Woche spontan ab!!!!!!

30

Virale Hauterkrankungen

Papillomaviren

Was machen sie in der Gyn?

CIN!! Oder Zervixkarzinom

31

Virale Hauterkrankungen

Papillomaviren

Was fällt dir zu Plane Warzen ein?

Plane Warze= Flachwarze

-Treten besonders bei Kindern und Jugendlichen auf
-v.a. Gesicht, Schienenbein, distalen Armen

32

Virale Hauterkrankungen

Papillomaviren

Was fällt dir bei Verrucae plantares ein?

Verrucae plantares - Dornwarzen

- Übertragung Barfuß
- mosaokförmige Warze

33

Virale Hauterkrankungen

Papillomaviren

Was fällt dir zu Condylomata acuminata ein?

Condylomata acuminata = Feigwarzen

HPV: 6, 11, 16, 18

Übertragung am häufigsten im Anogenitalbereich durch Geschlechtsverkehr

Die Kondylome sind erst klein und Wachsen dann Blumenkohlartig bis zum Ausmaß des Buschke-Löwenstein

34

Virale Hauterkrankungen

Papillomaviren

Was ist die Therapie???

Therapie!!: Lokaltherapeutisch als auch chirurgisch!!!!

Läsionen: Abtragung mittels Kryoablation!!!!, oder Laser/Löffel

Pharmakotherapie:
Immunstimulation: lokales Imiquimod
Keratolyse: Salicylsäurehaltige Pflaster!!!!!!
Zytostatika: 5-Fluorouracil!!!!!!, als Lackverbindung mit Salcylsäure!!
Zytokine: lokal mit Interferon-Alpha

35

Virale Hauterkrankungen

Poxviren=Pockenviren

Wo kann man Pocken noch beobachten?

Pocken gibt es noch als Biowaffen
Aber es gibt im Kindesalter: Molluscum contagiosum!!!!!!!!! Eher Jungen

36

Virale Hauterkrankungen

Poxviren

Beschreibe die Ätiologie!

Molluscum-contagiosum-Virus wird von Mensch zu Mensch übertragen als Schmierinfektion über Hautdefekte

Es besteht eine Gefahr einer Verschleppung auf andere Hautareale(Autoinokulation)!!!!!!!!!!
Begünstigt wird das Auftreten der Erkrankung durch Immunsupression oder ein atropisches Ekzem!!!!!!!!

37

Virale Hauterkrankungen

Poxviren

Beschreibe das Aussehen und die Beschaffenheit vom Molluscum contagiosum!
Wie heißt diese Erkrankung noch?

Molluscum contagiosum= Dellwarzen

- Multiple, 5mm große, hautfarbene!!!!!!, derbe Papeln!!!!!!
- die Papeln haben eine zentrale Einziehung oder Öffnung!!!!!!!!
- Aus den Papeln lässt sich durch seitlichen Druck Molluskumbrei (Virusbeladene Epithelzellen, breiige Konsistenz) exprimieren!!!!!!

38

Virale Hauterkrankungen

Poxviren

Wo treten Dellwarzen oft auf?

Auftreten:
Gesicht!!!!!! (Augenlider), Hals, Achselhöhlen, Stamm, Anogenitalregion!!!!!!!!!

39

Virale Hauterkrankungen

Poxviren

Welche Komplikationen macht Molluscum contagiosum?

Dellwarzen der Lidhaut können durch die anatomische Gegebenheit eine therapieresistente follikuläre Begleitkonjunktivitis auslösen!!!!!!!!

Bei ausgeprägter Befall des gesamten Körpers!!!!!!! sollte Immundefizienz abgeklärt werden!!!!!!!!

40

Virale Hauterkrankungen

Poxviren

Wie lassen sich Dellwarzen histologisch einteilen?

Histologisch Dellwarzen:
Kraterförmige Einsekung der epidermalen Papeln!!!!!
mit stark aufgeblähten Keratinozyten, die mit Virenpartikeln beladen sind!!!!!!!!!!!

41

Virale Hauterkrankungen

Poxviren

Wie erfolgt die Therapie?

Echte Pockenerkrankungen werden mit Immunglobuline behandelt

Dellwarzen werden mit Salicylsäurehaltigen Pflastern behandelt bzw. durch lokale Abtragung

42

Virale Hauterkrankungen

Herpeserkrankugen

Welche Erkankung macht

HSV-2?

HSV-2
Herpes genitalis!!!!!

43

Virale Hauterkrankungen

Herpeserkrankugen

Welche Erkankung macht HHV-6 / selten HHV-7

HHV 6/7
Humanes Herpes Virus

Exanthema subitum!!!!!!!

44

Virale Hauterkrankungen

Herpeserkrankugen

Welche Erkankung macht

HHV-8?

HHV-8
Kaposi-Sarkom!!!!!!

45

Virale Hauterkrankungen

Herpeserkrankugen

Welche Erkankung macht

HSV-1

Herpes labialis

46

Virale Hauterkrankungen

Herpeserkrankugen

Welche Erkankung macht

VZV

Varizellen
Herpes Zoster

47

Virale Hauterkrankungen

Herpeserkrankugen

Was ist der Erreger?

Exanthema subitum
Herpes Genitalis
Herpes labialis
Kapsoi-Sarkom
Varizellen, Herpes Zoster

Exanthema subitum- HHV 6/7
Herpes Genitalis - HSV 2
Herpes labialis - HSV 1
Kapsoi-Sarkom - HHV-8
Varizellen, Herpes Zoster- VZV